Navigation: Home ›  Lösungen ›  Stofftransport

Stofftransport

Der an den Wasserfluss gebundene Stofftransport kann entweder mit WaSiM-ETH selbst oder aber mit einem an WaSiM-ETH gekoppelten externen Transportmodell simuliert werden.

Das modelleigene Transportmodell erlaubt die Modellierung von Transport und Mischung von Salzen und Tracern (siehe auch spezielle Features). Es wurde bislang hauptsächlich im landwirtschaftlichen Sektor eingesetzt, so z.B. für die Entwicklung einer optimalen Bewässerungsstrategie im Murrumbidgee-Gebiet in Südaustralien (Schulla et al., 1999).

Anwendungen im Bereich der Bodenerosion und des Stofftransportes stützten sich in der Vergangenheit vor allem auf die Verknüpfung von WaSiM-ETH mit dem amerikanischen Stoffabtrags- und Verlagerungsmodell AGNPS. In diesem Modellverbund werden von WaSiM-ETH flächendetaillierte Direktabflüsse für die Weiterverwendung in AGNPS bereitgestellt (z.B. Lindenschmidt et al., 2004).


Ausgewählte Referenzen:
Ollesch, G., I. Kistner, Y. Sukhanovski, M. Rode (2005)
Dynamic and modelling of sediment associated nutrients in a low mountain environment.
IAHS Publ. 292: 171-178 [Link]
Lindenschmidt, K.-E., G. Ollesch, M. Rode (2004)
Physically-based hydrological modelling for non-point dissolved phosphorus transport in small and medium-sized river basins.
Hydrol. Sci. J. 49(3): 495-510 [Link]
Schulla, J., K. Zoellmann, W. Kinzelbach (1999)
Sustainable Agriculture and Water Management in Semi Arid Regions.
In Proceedings 2nd Inter-Regional Conference on Environment-Water in Lausanne (Switzerland), 8 pp. [PDF]
back top home

WaSiM-News

11.12.2016

Neuer Patch verfügbar:
WaSiM 9.10.01 -> Mehr »

Dritte WaSiM User Conference in München, 18.-19. Oktober 2017:
Announcement -> More »