Navigation: Home ›  Das Modell ›  Modellkonzept

Modellkonzept

WaSiM-ETH ist ein deterministisches, flächendifferenziert arbeitendes hydrologisches Einzugsgebietsmodell zur Simulation des Wasserkreislaufes über und unter der Landoberfläche.

Das Modell kann in verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalenbereichen eingesetzt werden. Es ist in der Lage, den hydrologischen Wasserkreislauf für Einzugsgebiete mit Grössen von < 1 km2 bis zu mehreren 10000 km2 zu berechnen, wobei detaillierte Simulationen für Standorte ebenfalls möglich sind. Die zeitlichen Auflösungen des Modells reichen von Minuten bis zu mehreren Tagen. WaSiM-ETH kann sowohl für Kurzfrist- (Hochwasserereignisse) als auch für Langfristsimulationen (langjährige Wasserhaushaltssimulationen) verwendet werden.

In Abhängigkeit von der allgemeinen Datenverfügbarkeit und der hydrologischen Aufgabenstellung gestattet WaSiM-ETH die optionale Auswahl von Algorithmen für die Simulation desselben Prozesses. Die minimalen Datenanforderungen an das Modell sind Zeitreihen von Niederschlag und Temperatur sowie Rasterdaten zur Topographie, der Landnutzung und den Bodeneigenschaften.

WaSiM-ETH verwendet für die gewählten Raum- und Zeitskalen möglichst physikalisch begründete Modellansätze. Es vermeidet, wo immer möglich, Modellkomponenten mit schwer abschätzbaren Parametern. Dadurch wird eine relativ schnelle aber auch robuste Übertragbarkeit des Modells auf andere Gebiete gewährleistet.

Die räumliche Differenzierung wird in WaSiM-ETH durch die Einteilung des Gebietes in ein Gitternetz (Grid) realisiert. Damit ist ein optimaler Datenaustausch mit vielen anderen Modellen und Software-Paketen gewährleistet. Auch können Eingangsdaten schnell und verlustarm an die gewünschte Modellauflösung angepasst werden.

WaSiM-ETH ist sowohl in einer Windows- als auch in einer Linux- oder Unix-Systemumgebung lauffähig.

back top home

WaSiM-News

11.12.2016

Neuer Patch verfügbar:
WaSiM 9.10.01 -> Mehr »

Dritte WaSiM User Conference in München, 18.-19. Oktober 2017:
Announcement -> More »